Kategorie: News

Silverminers vs TI Titans U16

Die Silverminers u16 gewinnen zu Hause gegen die @tibasketball wu19 mit 96:25.
Bereits zur Halbzeit führten die Schwazer mit 49:9 und bis zum Schlusspfiff konnte dieser Vorsprung kosequent ausgebaut werden, wobei die Mädels mit fortschreitender Spieldauer immer besser
ins Spiel kamen und ebenfalls schöne Aktionen zeigten.
Es wurde viel gewechselt und alle kamen auf genug Spielzeit 🤗🏀
#GoYoungsters 🔥

Krimispiel in der 2. Bundesliga 🏀

Die Gastmannschaft aus Enns und die Innsbrucker Eagles können in der heurigen Saison beide nur eine Niederlage verzeichnen. Somit war ein spannendes Spiel garantiert.

In der ersten Halbzeit fanden die Ti Eagles gut ins Spiel und konnten sich mit 9 Punkten absetzen. Ein ausgeglichener Schlagabtausch veränderte den Punkteunterschied nach dem dritten Viertel nicht. Erst im vierten Viertel fand der Ball der Ennserinnen immer öfter den Korb und sie verkleinerten den Abstand. Nach einer spannenden Schlussminute gingen beide Mannschaften mit einem Punktestand von 74:74 in die Verlängerung. 🤯Auch die nächsten fünf Minuten brachten einen Schlagabtausch mit sich und kein Team konnte sich absetzen. Schlussendlich gelang den Innsbrucker Eagles der entscheidende Korb und eine souveräne letzte Defense entschied das Spiel zu Gunsten der Innsbruckerinnen.
Der wichtige Sieg mit zwei Punkten Vorsprung und damit folglich drei weiteren Punkten im Ranking, bringt die Ti Eagles wieder auf den ersten Platz in der Tabelle der 2. Bundesliga. 🏅

Wir bedanken uns für Unterstützung und freuen uns auf die nächsten Herausforderungen im Grunddurchgang gehen Kos Celovec und UAB Wien. 🙌🏼 Leider müssen wir unsere Tina Meth für diese Saison verabschieden, weil sie aufgrund eines Kreuzbandrisses ausfällt – alles Gute und gute Besserung! 😕💪🏼 Vier Eagles können zweistellig Punkten: Kronfuß 20, Grogger 20, Weber 14, Mandych 10 🤩

Das nächste Heimspiel ist am 21.3.2020 um 14.00 Uhr in der Leitgebhalle Innsbruck gegen Kos Celovec 💪🏼🏀 #goeagles #goti #tieagles

Und weiter rollt der Silvertrain 🚂🚂

In einem Offensiv geprägten Spiel setzen sich die SilverTitans gegen stark auftretende Gäste aus Feldkirch, denkbar knapp mit 79:77 (33:37) durch.

Ganze 9 getroffene Dreier und eine geschlossene Teamleistung der nur zu 8. angetretenen Tiroler waren der Schlüssel zum Erfolg 🏹

#thestreakison 🔥

mU16: SWARCO Raiders vs Silverminers Schwaz

Gestern fand das U16 Meisterschaftspiel zwischen den Swarco Raiders und Silverminers Schwaz in der Leitgebhalle statt. Das Spiel war im ersten Viertel spannend. Beide Mannschaften waren sehr Motiviert und so endete das erste Viertel mit 15:10 für die Swarco Raiders. Im zweiten Viertel ging das Spiel in einem schnellen Tempo weiter und unsere Spieler gingen mit einer 30:25 Führung in die Halbzeitpause. Im 3 Viertel bauten die Jungs Ihre Führung auf 53:42 aus. Im letzten Abschnitt konnten wir das Tempo noch etwas erhöhen und gewannen das Spiel mit 77:54. Wir bedanken uns bei dem zahlreichen Publikum das gestern anwesend war.

USI Avalanches vs. Wörgl Towers

Nach einem hohen Sieg in Wörgl, hatten die Avalanches nur sieben Spieler im Einsatz, allerdings war auch auf Seite der Besucher mit acht Spielern nur eine kleine Mannschaft vertreten.

Die Avalanches konnten gut in das Spiel starten und eröffneten direkt mit 10 : 4. Wörgl konnte dann wieder aufschließen und es entwickelte sich eine sehr knappe Partie. Im ersten Viertel konnte sich kein Team richtig durchsetzen und die ersatzgeschwächten Avalanches hatten große Probleme mit dem körperlichen Spiel der Gäste. Das erste Viertel konnten die Avalanches knapp gewinnen und gingen mit 18 : 16 in Führung.

Auch das zweite Viertel war über große Stücke ausgeglichen und die beiden Teams schenkten sich nur wenig. Das zweite Viertel ging mit 14 : 16 an die Gäste und das Spiel war damit zur Halbzeit ausgeglichen mit 32 : 32.

Auch nach der zweiten Halbzeit konnten die Avalanches nicht wirklich ins Spiel finden, die Drei-Punkte-Würfe, die im Hinspiel noch sehr gut in den Korb gegangen sind wollten nicht mehr wirklich fallen. Allerdings konnten die Avalanches noch einmal eine knappe Führung ins vierte und letzte Viertel mitnemen. Das dritte Viertel endete mit 21 : 20 für die Avalanches.

Im letzten Viertel konnten die Avalanches zu Beginn die Führung noch etwas ausbauen und waren 5 Minuten vor Schluss mit fünf Punkten in Führung. Danach wollte allerdings auf Seite der Avalanches nichts mehr in den Korb gehen und die Wörgler konnten sich somit einen 72 : 66 Sieg bei den Avalanches holen.

Endstand: 72 : 66

Silvertitans gewinnen ihr 5 Spiel infolge

The Train is still rolling. In einem low scoring Game das geprägt ist von einer defens Schlacht auf beiden Seiten , gewinnen zwar die Silvertitans 53:48 (29:29). Verloren aber nach 12 sec. Ihren Comandante und Capitan Bogeljic durch eine überknöcheln. Unser Ärtzte Abteilung Sportclinics Austria arbeitet auf Hochtouren daran, ihn so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen. Auf diesem wege gute Besserung Comandante.#comebackstronger 🔥. Bei einem zerfahrenen Spiel behielten die junge Truppe bis zim Schluss kühlen Kopf, ließen sich nicht beirren und zeigten ein starkes defensiv Spiel. In der Offens ist sicher noch Potenzial nach oben. Aber solche Spiele schweist das Team noch mehr zusammen,um für die nächsten Aufgaben gerüstet zu sein.#thestreakison

Silvertitans – Zell am See mU19

Silvertitans U-19 verlieren heute nicht nur das Spiel gegen Zell am See 54:64 (30:27) , sondern auch ihren Pointguard Becarevic Marko, der nach wenigen Minuten überknöchelt auf diesem Weg gute Besserung. Die junge Truppe steckt den Ausfall bis zur Pause gut weg 30:27. Doch im 3.Viertel kam eines zum anderen die Würfe wurden nicht mehr getroffen und zu viel Tournovers entschieden das Spiel zugunsten Zells 3.Viertl 39:51. Man Kämpfe sich zwar noch einmal zurück und verkürzte in der 38.min.auf 53:59,doch clevere agierende Zeller spielten dann, das Spiel zu Ende. Leider ging die Kraft der jungen Silvertitans am Schluß aus, um den Zellern noch gefährlich zu werden.

Raiders Old Stars vs. USI Avalanches am 29.01.2020

Die Avalanches spielten 40 Minuten mit einer sehr kompakten Zonenverteidigung, worauf die
Old Stars nicht gleich die passende Antwort fanden. Zu sehr wurde auf Distanzwürfe gesetzt
welche leider ihr Ziel verfehlten. Eine solide Inside-Outside-Offense um die Zonenverteidigung
zu brechen wurde anfangs vermisst. Die Offense der Raiders kam nie richtig ins Laufen und so
musste in der Verteidigung umso härter gearbeitet werden. Stand zur Halbzeit 32:20 aus der
Sicht des Heimteams.
Im dritten Viertel zeigten die Raiders eine sehr gute Teamleistung, sowohl im uneigennützigen
Angriff als auch in der aggressiven Verteidigung. Der Vorsprung konnte auf 54:33 ausgebaut
werden.
Im letzten Spielabschnitt spielten die Männer des Universität-Sport-Instituts herzhaft auf und
verteidigten mit einer ansehnlichen Härte. Somit brachten sie die Raiders total aus dem
Konzept, welche erst nach 5(!) gespielten Minuten das erste Mal anschrieben durften. Danach
konnte der einseitige Spielverlauf gestoppt werden. Ungefährdet spielten die alten Sterne der
Raiders den Sieg nach Hause.

Endstand:
Raiders Old Stars 66 vs. 52 USI Avalanches

Scorer:
Sturm 29, Milicevic 10, Ort 8, Müller 7, Walde 7, Leuprecht 5;

U16 Swarco Raiders

Heute fand das Meisterschaftsspiel zwischen den U16 Swarco Raiders gegen die TI Titams U16 statt. Trotz vieler Spieler die Krankheitsbedingt ausgefallen sind haben wir das Spiel mit 80:40 gewonnen. Von Anfang an haben die Jungs das Tempo bestimmt und sind mit einer klaren 54:18 Führung in die Pause gegangen. Im Laufe des Spiels änderte sich nicht viel und so fuhren Wir einen wichtigen Sieg ein. Im nächsten Spiel treffen wir auf die Silverminers Schwaz.

Towers on the roll – USI & Wörgl kein Stolperstein!

Es läuft bei den Towers! Auch im wettbewerbsübergreifenden achten Saisonspiel gab es den achten Sieg zu feiern. Der 94:53 Heimerfolg war eine geschlossene Teamleistung bei welcher alle Kufstein Spieler Einsatzzeit bekamen.
Unterstützt von knapp 200 Zusehern in der Kufstein Arena taten sich die Gastgeber nur im ersten Viertel schwer. Nach 8 Minuten war die Begegnung noch sehr ausgeglichen und die USI konnte auf 13:14 verkürzen. Zwei Treffer von Thaler erhöhten die Führung zum Viertelende auf 18:14.
Im zweiten Viertel kam der Towers Express ins rollen und es fielen endlich die freien Würfe gegen die Zone der Landeshauptstädter. Vor allem Julian Hartl und Goran Zelenko konnten in dieser Phase punkten.
Somit konnte man innerhalb von 4 Minuten einen 16:0 Run aufs Parkett legen. Nachdem sich die Avalanches wieder etwas fingen ging es beim Stand von 55:28 für die Pirlo Kufstein Towers in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit wurde munter durchrotiert und einiges experimentiert. Erfreulich war dabei der starke Einsatz von Srdjan Piplica und das erfolgreiche Comeback, samt Zweipunkter, von Sebastian Nagele.
Nach munteren 40 Minuten ergab sich der Spielstand von 94:53 für die Pirlo Kufstein Towers.
Scorer der Towers gegen die USI Avalanches:
Hartl 28, Thaler 22, Piplica 12, Zelenko 10, Miller 7, Rexhepi 4, Miksch 4, Bacheville 3, Nagele 2, Hribar, Höck;
——————————————————————–
Derbyerfolg am Montag in der Tiroler Meisterschaft
Am gestrigen Montag erfolgte noch das Bezirksderby beim TS Wörgl.
In einer einseitigen Begegnung konnten die Rotationsspieler der Towers erneut vermehrt Verantwortung übernehmen und durchweg überzweugen.
Besonders erwähnenswert: Der 19 Jährige Elvin Rexhepi erzielte gegen unseren Kooperationspartner 26 Punkte und 15 Rebounds.
Die Begegnung endete mit einem 106:37 Erfolg für die Pirlo Kufstein Towers.
#TOWERSHOCHZWEI #MISSION2020