Autor: admin

Ladies & Gentlemen – Make Your Move!

Am 11. Juni lädt der Verein „Make Your Move“ nach 2-jähriger Coronapause wieder zum traditionellen Streetball-Stelldichein. Das Turnier findet heuer zum ersten Mal am Außeneisring der Olympiaworld Innsbruck statt. Sei dabei und verwandle mit deinem Team den Außeneisring am 11. Juni zum größten Streetballcourt unter österreichischem Himmel. In vier verschiedenen Altersklassen, werden im Spiel drei gegen drei auf einen Korb, die begehrten Titel des „King of Street Jam“ vergeben. Neu ist in dieser Saison der Modus in der offenen Kategorie A. Diese Kategorie wird als separates Turnier nach offiziellen 3×3 Regeln gespielt. 

Neben den vier verschiedenen Altersklassen (B,C,D) gibt es auch heuer wieder eine Hobbykategorie für all jene, die es gemächlicher angehen wollen, beziehungsweise müssen. 

Das Rahmenprogramm ist alt bewährt: Slam Dunk Contest gepaart mit dem Knock-out Wurfwettbewerb. 

Es warten wieder tolle Preise auf die drei besten Teams der Kategorien B-E. Für die Gewinner der Kategorie A wartet ein stattliches Preisgeld. Also schnürt eure Sneakers, streift eure Trikots über und übt eure moves! 

Tip off ist am Samstag, 11. Juni um 9:00 bzw. 11:00 Uhr! 

Nachmeldungen bis 10:00 Uhr! 

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.mym.at 

(alle Foto copyright Johannes Kreutle)

Final Day 2022

Im erstem Westliga Halbfinale, am Samstagabend setzte sich Bludenz verdient mit 93 zu 70 gegen Zell am See durch. Im zweiten Halbfinale konnte die USI Avalanches ein rein vorarlbergisches Finale verhindern und setzten sich ebenfalls verdient mit 84 zu 60 durch.

Am Sonntag um Punkt 9 Uhr begann das erste von drei Finalbegegnungen zwischen den Nachwuchsmannschaften der Tiroler (2ten) Bundesligisten, den Pirlo Kufstein Towers und den Swarco Raiders. Markus Thurner und seine U12 der Kufstein Towers setzten sich mit 48 zu 36 durch und konnten sich den ersten Titel des Tages sichern.


Im zweiten Spiel des Tages war die U14 der Swarco Raiders kaum zu stoppen und somit konnten die Mannen rund um Trainer Gabriel Weis einen ungefährdeten 88:27 Sieg einfahren und auf 1:1 im Nachwuchs Duell zwischen Kufstein und Innsbruck stellen.

Im dritten und letzten Spiel am Final Day zwischen den Raiders und Towers trafen die beiden U16 Mannschaften aufeinander. In einer hart geführten aber fairen Partie war es lange spannend und erst in den letzten Minuten konnten sich die Raiders ein wenig absetzen und gewannen am Ende mit 60 zu 47.

Im U19 Finale trafen die Swarco Raiders erstmals auf einen anderen Gegner, die TU Silverminers aus Schwaz. Die Innsbrucker gewannen das erste Viertel und konnten den Vorsprung kontinuierlich über das Spiel ausbauen und gewannen somit verdient mit 83:61 und sicherten sich somit den letzten Nachwuchs Tiroler Meistertitel gegen die Silberstädter.

 

Im letzten Spiel des Tages trafen die USI Avalanches auf den BCO Bludenz rund um Spielertrainer Dominik Jussel und waren auf eine Revanche die Niederlage in Bludenz vergangenes Wochenende aus. In einer harten Partie schenkten sich beide Mannschaften nichts und mit einem 34:36 aus Sicht der Avalanches ging es in die Pause. Im dritten Viertel konnten die Bludenzer ihre Führung ausbauen und gingen mit einem 8 Punkte Vorsprung in das letzte Viertel. Die Universität Innsbruck probierte alles, doch Bludenz fand immer die richtige Antwort und gewann am Ende mit 75 zu 65 den Westliga Titel.

Wir gratulieren Allen Mannschaften zu den Meister -und Vizemeister-Titeln und bedanken uns bei den Schiedsrichtern, Schreibern und Fans für das Wochenende.

Der Vorstand des Tiroler Basketball Verbandes

„Battle of Innsbruck“ 3×3 Turnier

Am Wochenende fand in Tirol erstmals  ein 3×3 Turnier mit den neuen FIBA Regeln statt. Bei den Damen waren vier Teams am Start, bei den Herren 18.

Auf Grund der Wettervorhersage und des stürmisches Gewitters am Vorabend fand das Turnier im Landessportcenter statt.

Damen 

  1. Platz „I See You“
  2. Platz „99ProbsButASwishAnd1“
  3. Platz „Red Menace“

Im Finale der Damen trafen die TI Damen „I See You“ auf das Team „99ProbsButASwishAnd1“. Die TI Damen erwischten den besseren Start und so mussten die Favoriten rund um Julia Köppl beim Stand von 5:13 ein Timeout verwenden. Nach dem Timeout starteten sie eine unglaubliche Aufholjagd, welche mit einem Buzzerbeater das Game in die Overtime brachte. Dennoch behielten die TI Damen die Nerven und konnten sich schlussendlich mit 16:14 durchsetzen und somit für die Überraschung des Tages sorgen.

Herren

  1. Platz „Night Raiders“
  2. Platz „UHG“
  3. Platz „Dame of Thrones“

Im Spiel um Platz 3 verloren die USI Avalanches das Westliga Derby gegen das TI Team Dame of Thrones. Im Finale traf das Raiders Team „Night Raiders“ rund um Kapitän Stefan Oberhauser auf das deutsche Team UHG. Beim Stand von 16:15 für die Raiders gab es eine Schrecksekunde: Das Spiel musste auf Grund einer Verletzung kurz unterbrochen werden. Nach der Unterbrechung ließen sich die Raiders die Führung nicht mehr nehmen und konnten den Sieg einfahren.

Wir gratulieren und wünschen den zwei Damen Teams und dem Sieger der Herren viel Glück beim Finale der Austrian Tour nächstes Wochenende in Wien!

📷 Bilder findet ihr auf Facebook und Instagram

 

Trainerfortbildung Innsbruck

Basketball- und Athletiktrainer Andreas Scheicher bietet am 20. Juni eine Trainerfortbildung unter dem Titel „Trainingsplanung & Methodik für Krafttraining in Schnellkraftsportarten“. Anrechenbar ist diese Fortbildung auch für die Basketball-Lizenzen A und B.

Hardfacts: 

Zeit: Sonntag 20.6.2021; 9:00 – 16:00 (mit Mittagspause)
Ort: Athletiktraining Zentrum Innsbruck (Untergeschoss); Maximilianstr. 2 6020 Innsbruck
Anmeldung: Über die Website: tinyurl.com/atzschnellkraft
TN-Gebühr: €137,-

Inhalte:
• Besprechung unterschiedlicher Periodisierungsmethoden für
Schnellkraftsportarten (Lineare Periodisierung, Blockperiodisierung, Conjugierende
Periodisierung)
• Übungsauswahl zur Verbesserung der Antrittschnelligkeit, Richtungswechsel und
Sprungkraft
• Unterschiede der muskulären Beteiligung bei verschiedenen Sprungvarianten
(vertikal, horizontal, uni- und bilateral, etc.)
• Das Verhältnis von Kraft, Power (Leistung), Time-under-Tension, Umfang und
Intensität beim Krafttraining
• Messmethoden zur Analyse (Beschleunigungsmessung, Lichtschrankenmessung,
Sprungleistungen)
• Besprechung von Methoden und Übungen die vermieden werdens sollten um die
Schnellkraftleistung nicht zu verschlechtern
• Der Einfluss von Stretching auf die Schnellkraft

Dozent: 

Andreas Scheicher
• Besitzer Athletiktraining Zentrum Innsbruck
• Ausbildungsleiter PFA Fitness Academy
• Dozent Institut für Sportwissenschaften (ISW) Innsbruck

TrainerInnen-Kurs in Innsbruck

Die Bundessportakakademie Innsbruck (BSPA-Innsbruck) bietet ab Oktober 2020 eine Ausbildung für Sportinstruktorinnen und Sportinstruktoren mit dem Schwerpunkt Basketball an. Noch sind Plätze frei! Anmeldefrist endet am 1. September 2020.

Mehr Informationen findet Ihr hier!

Saison 2019/20 vorzeitig beendet

Auf Grund der Corona-Pandemie und den weiterhin geschlossenen Schulen, hat sich der Tiroler Basketballverband entschlossen, die Saison 2019/20 vorzeitig für beendet zu erklären. Die Meister für diese Saison werden nach dem letzten Stand der Tabelle der regulären Saison gekürt.

Wir gratulieren den Tiroler Meistern der Saison 2019/20: 

xU14: Meister Ti Titans/Egles 1 (2. Kufstein Towers Juniors 3. TS Wörgl)

U16: Meister Raiders U16 (2. TU Schwaz 3. Ti Titans)

U19: Meister Raiders U19 (2. SPG Silvertitans)

Herren Landesliga: Meister Kufstein Towers (2. Silvertitans 3. Raiders)

Die Westliga wird diese Saison ohne Meister beendet.

Bekanntlich bedeutet nach der Saison vor der Saison: In diesem Sinne arbeitet der TBV an einem möglichen Alternativprogramm, dass – wenn möglich – im Sommer/Herbst stattfinden soll. Also: Stay Tuned!

Aussetzung aller Ligen aufgrund des Coronavirus

Auf Vorgabe des Österreichischen Basketballverbandes hin werden mit sofortiger Wirkung alle Ligen unter dem Dach des ÖBV und des TBV bis mindestens 5. April ausgesetzt. Grund dafür ist die Ausbreitung des Coronavirus und die derzeitig sich stetig verändernde Situation.

Des Weiteren muss auch der Final Day in Tirol abgesagt werden. Der TBV bemüht sich, den Event zu verschieben bzw. in anderer Form auszutragen.

Bei Fragen können Sie sich per Mail an den TBV wenden: office@tbv-online.net

SWARCO Raiders 1 zu Gast bei den Towers Wörgl

In dem für die Towers Wörgl letzten Spiel der Saison 2019/2020, waren die SWARCO Raiders 1 im Schulzentrum Wörgl zu Gast. Bereits vor dem Spielstart rechneten wir uns als Heimmannschaft realistische Chancen zu einem Spiel auf Augenhöhe aus. In Vollbesetzung ist das Spiel mit einem Dreier durchaus positiv gestartet, doch dann wurden wir bereits mit einem 19:0 Lauf der Innsbrucker überrascht. Von diesem Schreck haben wir uns leider nicht mehr erholt.

Dann kamen wir besser ins Spiel, das 1. Viertel ging mit 15:23 an die Raiders. Nach der ersten kurzen Pause im Spiel starteten wir sehr motiviert ins 2. Viertel, doch bald machten wir viele Eigenfehler und gaben den Ball zu leicht aus den Händen. Viele Turnovers und eine gute Trefferquote brachten die Raiders mit einem 31:43 Vorsprung in die Halbzeitpause. Mit nur 2 Punkten in 10 Minuten lieferten wir das schlechteste 3.Viertel der Saison. Das Spiel ging mit 49:80 and die SWARCO Raiders 1! Gratulation zum Sieg und vielen Dank an die Schiedsrichter Ortner und Medic!

Heimsieg für U16-SilverMiners

Mit einem ungefährdeten 80:32 Heimsieg gegen die @tibasketball mu16 gehts zurück auf die Siegerstraße für die jungen Miners 💪🏼
Es wurde viel gewechselt & ausprobiert – alle Spieler kamen zum Zug und konnten Akzente setzen 🏀
#silverminers #basketball