Zell am See vs Kufstein Towers

Am 22.02 trafen die Bergstädter auf den Erstplatzierten in der Westilga die Kufstein Towers. Mit ihnen reiste der in Zell groß gewordene Julian Hartl an, dem die Halle durchaus bekannt war. Dieser führte auch die Gäste in ein sehr starkes erstes Viertel und die Heimmannschaft legte einen katastrophalen Start hin. Stand nach dem ersten Viertel 17:41. Im zweiten Viertel rauften sich die Zeller zusammen und konnten mithalten, aber den Rückstand nicht wirklich verringern. Stand nach dem zweitem Viertel 38:61. In der Halbzeitpause nach einer scharfen Ansprache vom Coach konnten sich die Bergstädter endlich behaupten und den Rückstand merklich verringern. Stand nach dem dritten Viertel 61:77. Im letzten Viertel konnte keine der beiden Mannschaften richtig herausstechen, so endete das Spiel 79:98 für die Kufstein Towers.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.