Game Report BSC vs Raiders

Vergangenen Sonntag kamen die Tabellenzweiten Swarco Raiders Innsbruck nach
Salzburg und lieferten einen kleinen Vorgeschmack, wie die Playoffs in der
Westliga aussehen könnten.

Schon von Beginn an war der Partie die Intensität anzusehen und jede
Possession war sehr hart umkämpft. Die Gäste aus Innsbruck konnten sich schnell
mit 9:2 absetzen. Danach konnte sich der BSC etwas fangen und durch
konzentrierte Defensivarbeit und 5 Körbe von Jamie Kohn auf 14:18 verkürzen.
Am Ende setzten sich die Raiders allerdings noch etwas auf 22:14 ab.

Der Start in das 2. Viertel gelang den Salzburgern durch 4 Punkte in Folge
von Michael Thaurer und einem erfolgreichen Dreier von Brenden Young deutlich
besser – man verkürzte auf 21:22.
Trotz der weiterhin konzentrierten Verteidigung des BSC, waren viele unnötige
Ballverluste der Grund, warum man sich nicht absetzten konnte. So stand es zur
Halbzeit 34-33 für Salzburg.

In der 2. Halbzeit ging der offene Schlagabtausch der beiden Teams weiter,
ehe sich die Gäste durch einen 13-4 Lauf am Ende des Viertels auf 53:48 in
Führung bringen konnten.

Der letzte Abschnitt war weiterhin sehr hart umkämpft. Beide Teams wollten
diesen Sieg unbedingt – die Raiders würden damit den 1. Tabellenplatz fixieren.
2 Minuten vor Ende schaffte es der BSC auf 3 Punkte heranzukommen, eher man
durch ein Misverständniss einen Ballverlust in der eigenen Hälfte verbuchte
und der dadurch erzielte Dreier der Raiders das Spiel besiegelte.
Endstand: 74-67 für die Swarco Raiders.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.