Bericht zum Bundesländercup 2019

Am 31.10.2019 fuhren insgesamt acht Spielerinnen und Spieler mit zwei Trainerinnen nach Villach, um sich beim Bundesländercup 2019 im 3vs3, zu messen. Nach einer 5.5h Anfahrt kamen wir endlich in der Herberge an. Den nächsten Tag starteten wir mit einem kleinen Spaziergang durch Villach (ein bisschen Blätterkunde war auch dabei). Erst um 14.00 Uhr ging es richtig los: erst wurden die Sportmotorischen Tests gemacht (Schnelligkeit, Beweglichkeit, Sprunghöhe, usw.). Nach einer kurzen Pause ging es mit den richtigen Spielen los. Die anderen Teams erwiesen sich als stark und so mussten sich die Mädchen in den ersten zwei Spielen geschlagen geben. Von Pech verfolgt gelingt uns der Buzzer Beater in der letzten Sekunde nicht und wir verlieren das zweite Spiel leider mit einem Punkt gegen Wien.
Die Jungs erzielen noch am ersten Tag einen Sieg gegen Burgenland 3. Am nachfolgenden Tag starten die Mädels mit einem Sieg gegen Kärnten. Auch die Jungs erzielten einen zweiten Sieg. Nach gesamt acht Spielen für die Jungs und sechs Spielen für die Mädels war der Tag zu Ende. Das letzte Spiel gegen Salzburg ging in die Overtime und die Luft war leider raus und man musste sich mit einem Punkt geschlagen geben.
Am letzten Tag hatten beide Mannschaften noch ein Spiel. Beide konnten mit einem Sieg vom Platz gehen.
Schlussendlich erreichten die Mädels den 13. Platz und die Jungs den 18. Platz.
Für alle Spieler waren die vier Tage sehr lehrreich und es machte Spaß sich gegen andere Teams aus Österreich zu messen.
Bericht: Sina
Mitgefahren sind: Lilly, Greta, Hannah, Sina, Laurin, Samuel, Rico, Arda; Clara, Julia (Coaches)

Start a Conversation