Sportverein Olympisches Dorf – FCN Basket Wels

                            89:71 (26:23, 19:16, 28:12, 16:20)

 

3. März 2018. Dieses Datum werden sich die Spieler, Trainer und Fans des SVO Innsbruck u19 wohl gut merken, gelang der Mannschaft doch der lang ersehnte erste Sieg seit eineinhalb Jahren in der ÖMS.

 

Die Gäste aus Wels kamen mit nur 7 Spielern nach Innsbruck und mussten somit auf einige Stammspieler verzichten. Auch auf Seiten der Innsbrucker gab es einige Verletzte.

Wie fast schon üblich hatten die Tiroler Schwierigkeiten um auf Touren zu kommen und so stand es nach 2 Minuten 7:2 für die Gäste. Nun waren aber die Innsbrucker am Drücker  und konnten 6 Punkte hintereinander erzielen und somit die Führung übernehmen. Obwohl  die Gegner gegen Ende des Viertels hin vier Dreier nacheinander trafen stand es nach 10 gespielten Minuten 26:23 für die Heimmannschaft.

Auch das zweite Viertel blieb spannend und beide Mannschaften konnten die Taktik der Trainerlegenden Söllner auf der einen – Perani auf der anderen Seite meistens gut umsetzen.

 

Nach der Pause kamen die Innsbrucker voll motiviert und ambitioniert auf das Feld und legten los wie die Feuerwehr. Die Defense wurde deutlich konsequenter und man konnte mit einem 20:4 run den Grundstein für den Sieg legen.

Im vierten Viertel gelang den Gästen mit dem Gewinn des Abschnitts ein kleiner Teilerfolg, jedoch waren sie nicht mehr im Stande die Niederlage abzuwenden. Ein Highlight, im wahrsten Sinne des Wortes gab es dann noch in der 39. Minute als Gassner mit einem „Putbackdunk“ die Halle zum Toben brachte.

Alles in allem war es also ein verdienter Sieg und beide Mannschaften können stolz auf ihre kämpferische Leistung sein.

 

Scorer SVO: Davtian 30, Perani 20, Jenner 25, Bijelonjic 7, Gassner 5, Plattner 2

Scorer Wels: Angerbauer 16, Höller 9, Seydr 5, Hintenaus 3, Leinderker 26, Lasinger 12